Essstörungen – eine Heilungsreise

Hallo ihr Lieben,

ich dachte, es ist mal wieder Zeit für ein ernsteres Thema auf meinem Blog und ich weiß, dass diese Themen immer gerne gelesen und angenommen werden.

In den letzten Monaten habe ich mir viele Gedanken gemacht über meine Ernährung, meine „körperlichen Ziele“ und meine Gesundheit. Wenn ihr es noch nicht wisst: Ich bin seit ich ungefähr 13 Jahre jung bin essgestört. Das sind verdammte 23 Jahre! Genau, verdammt! Das war mein erster Gedanke den ich hatte, als ich mit einer Freundin drüber gesprochen habe. Nun lesen meinen Blog viele Frauen, ob nun dick, dünn, schlank, essgestört oder nicht und ich finde, das ich habe auch eine Aufgabe habe mit meinen Posts. Ich stehe für postitive Dinge, für Leidenschaft und dafür, dass man nicht auf schlanke Zeiten warten sollte, denn das Leben ist immer hier und jetzt.

Meine Esstörung hat sich damals als Jugendliche anders angefühlt als heute und sie war damals ein großes Hindernis für mich, welches es zu Überwinden galt. Dieses Hindernis sollte eigentlich immer im schlanken Körper enden und sich dort auflösen. So war zumindest meine damalige Vorstellung. Heute habe ich gelernt, meine Essstörung als ein Geschenk anzunehmen, denn sie hat mich trotz aller Ablehnung meiner eigenen Person und trotz vieler schwachen und unglaublichen, tief traurigen Momente zu einer Person werden lassen, der ich gerne ich die Augen schaue.
Meine Essstörung war mein Weg in ein selbstbestimmtes Leben und mein Weg zu mir. Dieser Weg wird auch weiterhin von mir gegangen, niemand ist perfekt und ich werde mich immer weiterentwickeln, mir werden neue Hindernisse und neue Aufgaben begegnen.

Ich bezeichne mich auch heute noch als essgestört, denn auch ich habe mal schwache Momente oder lasse mich zu Dingen überreden, die nicht gut für mich sind. Auch ich möchte mit anderen harmonisch zusammenleben und freue mich, wenn die allgemeine Grundstimmung positiv ist. Aber- stopp- nicht zu meinen Ungunsten. Nicht, dass ich leide oder es mir nicht gut geht. Und so habe ich mich entschlossen, euch nicht mehr über meine neusten Sporterfolge zu berichten, sondern ich nehme auch lieber mit auf eine Reise zu meiner Heilung. Ein so großes Wort!
Auf dieser Reise gibt es keine Ernährungspläne von mir oder Verbote, alles ist erlaubt, zu jeder Tageszeit und in jeder Form. Verbote sorgen bei mir immer dafür, dass ich mich eingeengt fühle und sie triggern bei mir Essanfälle.

Auf meiner Heilungsreise geht es nicht nur um Ernährung, sondern auch um den Prozess der Anerkennung, der Selbstliebe und der Erkenntnis, dass du nur Vertrauen in dich selber brauchst, wenn du etwas ändern möchtest.
Alles was wir für eine Genesung und für eine Heilung brauchen, ist bereits in uns. Wir halten es manchmal nur versteckt, begraben unter falschen Glaubenssätzen und Erwartungen.

Ich weiß nicht wer du bist und wo gerade dein Standpunkt ist. Vielleicht bist du seit Jahren betroffen, vielleicht hast du eine Freundin oder Schwester, die essgestört ist oder eine Frau/ einen Mann. Ich hoffe nur, dass du den heutigen Tag nutzt und es dir gut geht. Das du dir heute sagen kannst, du du toll ist und wertvoll und dass du es verdammt nochmal verdient hast, glücklich zu sein.

Buchtipp:
Heute möchte ich euch ein Buch an Herz legen, dass ich mir gerade gekauft habe. Es heißt Sehnsucht und Hunger, geschrieben von Maria Sanchez. Wenn ihr auf den Link klickt, öffnet sich eine Leseprobe als PDF.
Ich habe es schon seit einiger Zeit bei mir rumliegen und gerade ist es wieder mein täglicher Begleiter. Maria Sanchez beschreibt sehr eindringlich, wie wir versuchen unsere Emotionen beim Zuviel-Essen auszublenden und warum es so wichtig ist, dass es keine Verbote, Ernährungspläne und Richtlinien gibt, wenn wir genesen wollen.

In meinem nächsten Beitrag geht es um Diäten und die Diätindustrie

Ich freue mich, wenn ihr wieder vorbeit schaut.

Eure,
Tanja

PS: Hier könnt ihr ein Interview mit Maria Sanchez anhören, ein Radio Mitschnitt aus der Sendereihe: Durch dick und dünn.

fotolia_95187544

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.