Let’s talk about sex – Liebe doch, wie Du willst

Hallo, meine Lieben…

Ihr wisst ja, dass es auf meinem Blog um verschiedene Themen geht, und vielleicht ist es dem einen oder anderen bereits aufgefallen, dass ich mich für weitere Themen auf meinem Blog öffnen möchte. Neben Beauty, Gesundheit und Mode finde ich es auch sehr wichtig, über Sexualität zu schreiben, denn auch dieses Thema sollte kein Tabu sein.

Vor ein paar Wochen war ich auf ein ganz besonderes Event eingeladen. Orion lud mich nach Berlin zu einem Blogger-Event ein. Zuerst dachte ich, ob das überhaupt ein Thema für mich und für meine Leser, wie euch, wär. Dann aber dachte ich, dass es die natürlichste Sache der Welt ist und sagte zu.

Heute möchte ich euch ein paar Eindrücke dieser sehr interessanten Veranstaltung zeigen und weitere Details verraten, die wir 2018 zu Thema „Sex und Dessous“ erwarten können.

Den Erotikhandel Orion selbst gibt es bereits seit 1981, als Onlineshop und mit vielen Filialen, und wie ich gelernt habe, gibt es bereits seit 10 Jahren erotische Wäsche im Sortiment bis 4XL.

Birte Fulde, die Teamleiterin aus dem Marketing, hat mich am Tag des Events durch die Location geführt und mir einiges erklärt:

B:„Curvy-Wäsche bei ORION gibt es schon seit 10 Jahren, aber seit ca. 3 Jahren legen wir noch mehr Herzblut rein und versuchen, die Wäsche ständig zu verbessern und das Sortiment zu erweitern“

Was können wir 2018 im Curvy-Bereich von euch erwarten?

B: „Es werden ca. 20 neue erotische Curvy-Teile auf den Markt gehen . Die Passform ist uns dabei sehr wichtig und wird gerade im Cup-Bereich noch mehr verbessert. Ein weiteres Highlight wird unser Badeanzug und Bikini sein. Auch dekorative Bänder im Dekolleté-Bereich sind 2018 weiterhin ein großes Thema.“

Natürlich bietet Orion neben sexy Wäsche auch jede Menge Spielzeug für erotische Stunden zu Zweit oder allein. Ich muss gestehen, dass Sextoys bis dahin für mich absolutes Neuland waren. Ganz ehrlich, ich habe mir bis dato nie Gedanken über Toys gemacht und war um so erfreuter, dass wir mehrere mit nach Hause bekamen:=)

Sexualität und die Liebe zum eigenen Körper..

Wie viele Frauen haben mir erzählt, dass sie es nicht mögen, wenn der Partner gewisse Körperpartien streichelt oder berührt. Sie schämen sich teilweise für ihren Körper, ihren Bauch, ihre Cellulite oder sind im Allgemeinen nicht mit sich im Reinen. Das hat auch absolut nichts mit der Konfektionsgröße zu tun, sondern mit der Liebe zu uns selbst.

Ich kann immer nur von meinen persönlichen Erfahrungen sprechen, und da muss ich sagen, dass es auch gedauert hat, bis ich meinen Körper so lieben konnte, wie er ist. Ein wichtiger Mensch hat mir dabei sehr geholfen, und zwar mein Freund Boris, über den ich bereits einen Artikel geschrieben habe.
Er gibt meinem Bauch oder den Stellen, die ich als vermeintlich „nicht schön“ gesehen habe, lustige Namen. Er erfindet Geschichten beim Kuscheln, sagt mir liebe Worte und hat mir beigebracht, dass es ganz toll ist, frei von Angst oder Scham für den eigenen Körper zu sein.

Dies hat mit der Zeit dazu geführt, dass ich mich mit anderen Augen sehen kann. Ich sehe mich als weich und kuschelig, als warm und herzlich, liebevoll und auch als sexy Frau. Ich verstecke mir nicht mehr, und vor Jahren wäre mir ein Besuch bei einem Event rund um das Thema „Sex und Erotik“ furchtbar peinlich gewesen.

Von Orion können wir in der nächsten Zeit einiges erwarten, und ich halte euch sehr gerne auf dem Laufenden.

LG
Tanja

 

Dieser Post enthält Werbung für Orion und ist in freundlicher Zusammenarbeit entstanden.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.