Visualisierung – 12 Tools und Links für mehr Inspiration in 2018

Hallo, ihr Lieben,

jedes Jahr stehen wir am Ende des Jahres vor neuen Fragen und lassen das Jahr Revue passieren.
Ganz bewusst lasse ich mir Ende Dezember immer Zeit und nehme mir nichts Besonderes vor. Ich verbringe Zeit mit meiner Familie, genieße die Stille, habe nur die Menschen um mich, die mir mit am wichtigsten sind und visualisiere meine Ziele für das neue Jahr.

Seit Jahren habe ich ein kleines Ritual, das ich mit mir selbst vereinbart habe. Ich schreibe mir einen Brief und schreibe die Dinge auf, die in diesem Jahr gut gelaufen sind. Ich frage mich, was ich gelernt und für mich mitgenommen habe, und auch die schlechten Situationen oder Geschehnisse liste ich mit auf.

Ich mache seit Jahren keine Vorsätze mehr, eher Pläne, die ich langfristig umsetzen möchte. 2012 saß ich am Silvestermorgen an meinem Schreibtisch und schrieb auf, dass ich etwas für Frauen wie mich tun möchte. Dass aus diesem Wunsch eine der größten Plus Size-Fashionevents, die Plus Size Fashion Days, und ein großer bekannter Blog samt Agentur entstehen würde, war mir natürlich nicht bewusst. Ich wusste nur, dass ich einen großen inneren Wunsch verspürte, etwas zu tun.

Anders als reguläre Fashion-Blogs wollte ich auch die Themen „Psyche“ und „Gesundheit“ mit aufnehmen, und das wird auch weiterhin neben „Mode und Beauty“ eine große Rolle spielen.

Visualisiere deine Ziele

Ich bin ein richtiger Bauchmensch – ich höre auf meine Intuition. Diese hat mir sehr oft geholfen, wenn mein Verstand mir etwas ganz Anderes sagte. Sie hat mir beigebracht, dass ich mir vertrauen kann.

Wenn du vor neuen Aufgaben stehst und neue Ziele erreichen willst, hilft das Zauberwort „VISUALISIERUNG“…
Je genauer, präziser und detaillierter dein Plan, dein Ziel ist, desto besser lässt es sich erreichen. Gehe Schritt für Schritt vor, plane und schreibe dir Ideen und Schritte auf, wie du an dein Ziel kommst. Dabei muss es nicht immer um materielle Ziele gehen, sondern darum das zu erreichen, was dir wichtig ist.

Visualisierung bringt Struktur, sie erschafft Lösungen, bietet Impulse für neue Prozesse – gerade bei großen Ereignissen und Zielen. Erstell dir online eine Mindmap und lege los…

Kurzfristige und langfristige Ziele

Vorsätze sind für mich Ziele, die ich kurzfristig erreichen möchte. Von einer beständigen und längeren Veränderung sprechen sie für mich nicht.
Daher unterteile ich viel lieber in kurzfristige Ziele (innerhalb der kommenden Wochen und Monate und einem Jahr) und langfristige Ziele (innerhalb der kommenden 5 bis 10 Jahre und noch viel weiter). Die meisten Menschen überschätzen, was sie in einem Jahr erreichen können und unterschätzen, was sie in einer Dekade schaffen können.

Digital oder analog?

Was für ein Mensch bist du? Eher analog und mit einem handschriftlichen Kalender oder arbeitest du viel mit Laptop, PC und Apps?

To Do-Listen dürfen für mich sehr gerne analog sein. Ich liebe es, wenn ich bereits am Vorabend meine „Zu-erledigen-Liste“ schreibe und in Gedanken durchgehe, was in den kommenden Tagen ansteht. Diese Liste streiche ich sehr gerne durch und freue mich tatsächlich darüber, wenn ich alles abgearbeitet habe.

Doppelte Terminplanung, also analog und digital gibt mir Sicherheit, gerade in der Planungsphase der Plus Size Fashion Days brauche ich den vollen Durchblick. Dies bedeutet, dass ich meine Termine online und analog eintrage und Notizen in mein Memo übertrage.

Letztendlich muss aber jeder für sich selbst herausfinden, welche Art ihm oder ihr am besten liegt.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.