Einmal Cover-Girl – Auf dem Cover des The Curvy Magazine

Hallo, ihr Zuckerschnuten…

In meinem heutigen Beitrag möchte ich euch von meiner Reise nach München und dem Shooting mit dem The Curvy Magazine erzählen… Und dem neuen Cover-Girl: Mich:)
Außerdem soll es darum gehen, wie wichtig es ist, seine Komfortzone zu verlassen und anderen zu vertrauen.  In Kooperation mit dem Curvy Magazine. 

 

Covergirl


Vor ein paar Tagen ging die neue Online-Ausgabe des The Curvy Magazine online und überraschte mich mit einem ganz neuen Cover-Girl – mich!

Ohne das ich es wusste, landete ich auf der Titelseite des Magazins, worüber ich mich sehr freute. Julia schickte mir die Bilder und ich hüpfte vor Freude durch mein Wohnzimmer.

Es ist für mich ein kleiner Meilenstein, nicht nur weil ich mich selbst auf dem Cover wiederfinde, sondern weil es sehr selten passiert, dass eine Frau in meiner Konfektionsgröße diese Möglichkeit bekommt. In unserer Gesellschaft wird Plus Size ausgeschlossen, in die hinterste Ladenecke verbannt. Die Worte „Plus Size“ sind nicht positiv besetzt und werden für viele als Makel betrachtet. In einer Gesellschaft, die einfach keine Lobby schaffen will für Übergrößen, bin ich gerne Vorreiterin und gebe mein Bestes.

Das The Curvy Magazine zeigt nicht nur die allzeit beliebte Mustergröße, sondern echte Vielfalt, und diese Aussage müssen wir alle unterstützen. Ich weiß, wie schwer es ist für Anerkennung und echte Vielfalt zu kämpfen und bin Julia und Carola vom The Curvy Magazine sehr dankbar, dass sie für uns alle kämpfen. <3

Curvy Blogger Edition The Curvy Magazine Tanja Marfo

Das Shooting – Ganz in Weiß

Als mir gesagt wurde, dass wir komplett in Weiß shooten, wusste ich zuerst nicht, wie ich das finden würde. Weiß und ich – wir sind nicht immer die besten Freunde. Allerdings habe ich in den letzten Jahren einige Shootings gehabt und auch All White-Events besucht, die wirklich klasse waren. Shootings sind für mich eine kleine Herausforderung – aber nur dann, wenn ich nicht weiß, was mich erwartet. Hier muss ich etwas ausholen…
Ich bin gelernte Make-up-Artistin und kenne mein Gesicht in- und auswendig. Ich habe genaue Vorstellungen, wie meine Augenbrauen aussehen, wie mein Gesicht kontouriert und meine Wimpern aufgeklebt sein sollen. Es gibt viele Visagisten, die nicht genau arbeiten… Make-up-Fehler, Flecken, schiefe Augenbrauen, unterschiedlich schattierter Lidschatten, schiefe Lippen…. Ich habe schon alles erlebt und möchte mich einfach wohlfühlen beim Shooting. Genau das erklärt mir auch, warum bekannte Persönlichkeiten immer mit den gleichen Visagisten zusammenarbeiten.

Ok, jetzt denkt ihr bestimmt: “Die Tanja ist aber schon ein wenig abgehoben…”
Bin ich nicht, nur muss man immer an die Zukunft denken. Wir wissen nicht, wo unsere Bilder landen und ein eigenes Image ist sehr wichtig. Gutes Make-up und gepflegte Haut ersetzt für mich Photoshop.
Ich möchte nicht, dass mein Gesicht glatt gebügelt wird. Ich will, dass ich erkannt werde im real life.

Curvy Blogger Edition The Curvy Magazine Tanja MarfoCurvy Blogger Edition The Curvy Magazine Tanja Marfo

Zurück zum Shooting…


Mit Christine, Caterina und Nadine ging es also vor die Kamera von Nikolaj. Meine Outfits passten (große Erleichterung!), und ich fühlte mich sehr wohl und gut aufgehoben beim The Curvy Magazine-Team. Anja, die Visagistin, ging geduldig auf unsere Wünsche ein und stylte uns vier. Wir sahen alle unterschiedlich und wunderschön aus. Die entstandenen Bilder sprechen absolut für sich.

 

Komfortzone


In einigen Beiträgen habe ich bereits viel über das Verlassen der Komfortzone gesprochen. Außerhalb dieser Zone ist der wirkliche Spaß – glaubt mir. In meinen Curves and Confidence-Seminaren erzähle ich von meiner eigenen Geschichte und wie oft ich meine eigene Zone verlassen habe (und es immer noch tue).

Ich bin der festen Überzeugung, dass wir uns nur weiterentwickeln, wenn wir Neues in unser Leben lassen. Wir Dinge tun, die wir nicht mögen und uns überwinden. Für mich gehörten Reisen und das Besuchen von Events früher in diese Kategorie. Heute gehe ich alleine und freue mich auf neue Kontakte, neue Impulse, neue Menschen, auf neue Orte und schöne Momente. Ich möchte und wünsche mir, dass es für euch auch so ist oder sein wird. Wenn ihr Unterstützung braucht, so freue ich mich, euch auf meinen Seminaren weitere Impulse mit auf dem Weg geben zu können.

Tanja Marfo im Curvy Magazine

Support


Ein Wort in eigener Sache: Ihr könnt mit dem Kauf oder dem Abo des The Curvy Magazine das Fortbestehen und die Entwicklung unterstützen. Wir haben jetzt ein eigenes Magazin, das Vielfalt ganz groß schreibt. Wie alle Magazine muss sich auch das The Curvy Magazine beweisen. Lasst uns die Gründer unterstützen. Schließt ein Abo ab, kauft die neueste Ausgabe und sagt eurem Zeitungskiosk, dass ihr euch das neue Magazin auch bei euch wünscht.

Wir brauchen einander – supported einander!

Fotos: Nicolaj Koraus
H&M: Anja El Sawaf
Styling: Carola Niemann

Blogger Kolleginnen

@megabambi.de
@curfashion und
@clencherei

1 Comment
  1. Wow deine Reise hört sich richtig gut an, ich gratuliere, dass du es aufs cover geschafft hast. Ich finde es gut, dass du dich so für eine gesellschaftliche Veränderung einsetzt und hoffe, dass du noch viel mehr erreichst!

    Liebe Grüße aus der SEO Agentur

Leave a Reply

Your email address will not be published.