Ein Blick zurück – Bye Bye 2018

Dieser Beitrag enthält Werbung (unbezahlt)

Mein Jahresrücklick – Das war 2018

Das Ende von 2018 ist zum greifen nah und, oh man, was für ein JahrWhat a ride!

Ich schaue mir mein Aktivitätenprotokoll und die Bilder der letzten 12 Monate an und denke mir nur, wie gesegnet und verdammt glücklich ich mich schätzen darf so ein tolles und ereignisreiches Jahr mein 2018 zu nennen. Ich tendiere nämlich dazu zu vergessen, welch’ schöne Ereignisse mich das Jahr über begleitet haben
*schreckliches Kurzzeitgedächtnis*

Es gibt viele Dinge, gute und schlechte, und sie alle gehören zum Ying und Yang Rhythmus dazu. Das Leben ist schließlich keine gerade Strasse. Steine und Hürden, Zeiten in denen wir schweben und einfach nur glücklich sind, #justcrusinwürde Will Smith sagen, gehören dazu.

Dieses Jahr zeige ich euch einen Jahresrückblick in Zahlen, der mich selbst sehr erstaunt.

Ohne weitere Umschweife gehts los..

Tanja Marfo Jahresrückblick 2018

2018 war das Jahr mit vielen ersten Male

Ich habe mir meine erste so richtig richtig teure Designertasche gekauft und weiß seitdem, dass meine Karte ein Limit hat. Upsi – und an der Kasse bin ich fast gestorben.

Meine erste Plus Size Lounge auf der Fashion Week in Berlin mit Listung auf der offiziellen Webseite war ein großer Erfolg. Ich bin sehr stolz darauf, dass wir dies mit unseren Partnern realisieren konnten.

Erstmalig ging eine Kampagne viral! Mit #WhataboutUS haben Julia von Schönwild und ich es geschafft ein Zeichen zu setzen und haben darauf aufmerksam gemacht, dass es an Vielfalt bei den AboutYou Awards 2018 fehlte. Ein großer Dank geht an alle Teilnehmer und Supporter.

Es gibt seit 2018 einen gemeinsamen Podcast mit der lieben Caterina (Plus Size Kaffeeklatsch) und meinen eigenen, ( Kurvenrausch)  der kommendes Jahr noch mehr bespielt wird. Ihr dürft gespannt sein.

Ich hatte mein erstes Radio-Feature und wurde eine ganze Woche lang von der zauberhaften Caro und ihrer Family begleitet.

Ich war zum ersten Mal in Triest und Venedig und fand es ganz wunderbar. Italien habe ich wahrlich in mein Herz geschlossen.

Bin mit einem Touri-Bus durch Hamburg gefahren um meine Heimatstadt besser kennenzulernen. Habe eine Oldtimer-Tour mit meinem Sohn gemacht, der ein riesen Busfan ist. Bin Riesenrad gefahren, was ich mich bisher nie getraut habe und hatte echt ganz viel Bammel.

War das allererste Mal auf dem Magazin Cover des Curvy Magazines, was unfassbar wichtig für mich persönlich war. Auch hier erneut: Danke, liebe Carola.

Habe erstmalig den CSD in Berlin besucht und bin auf einem Truck mitgefahren. Anschließend hatte ich den Sonnenbrand meines Lebens trotz Sonnenschutz. *AUA*

Bin über mich hinaus gewachsen und habe das erste Mal meine Plus Size Fashion Days moderiert, gemeinsam mit Riccardo Simonetti. Das war ein großes Erlebnis. Danke, lieber Riccardo für deine Unterstützung.

War erstmalig bei einer Teezeremonie und habe den besten Matcha Tee meines Lebens getrunken.

Jahresrückblick Tanja Marfo 2018

Auf dem zweiten Blick

Ich war zweimal alleine im Urlaub, was meiner Seele unglaublich gutgetan hat. Besonders der zweite Besuch im Kloster hat mir viele neue Einblicke gebracht und neue Impulse, die ich bisher nicht gesehen habe.

Mein zweites Tattoo habe ich mir in diesem Jahr bei einem Event auf der Fashion Week stechen lassen. Meine beiden Handgelenke sind jetzt mit für mich wichtigen Symbolen und Schriftzügen versehen.

 

Weitere Zahlen

Wir hatten das dritte Mal einen Austauschschüler aus Frankreich bei uns zu Besuch. Ich war drölfzig Mal in Berlin, habe in unzähligen Hotels geschlafen und tausende Kilometer mit der Bahn und dem Flugzeug zurückgelegt. 

Habe über 400 Frauen und Männer für die Plus Size Fashion Days live gecastet und über 500 Online Bewerbungen erhalten und gesichtet.

Tanja Marfo Jahresrückblick 2018

Was sonst noch passiert ist..


2018 ist das bisher beste Presse Jahr seit der Kurvenrausch Gründung für mich.

Ich hatte mehr als 30 Fotoshootings und mindestens drei bei sehr schlechtem Wetter inklusive anschließender Erkältung.  Danke Andrea, für deinen Einsatz.

Habe mit Happy Size das größte Kampagnenshooting ever für die Plus Size Fashion Days realisiert und viel Seminare zum Thema Selbstliebe gehalten.
Und -endlich habe ich den Verifizierungs-Haken bei Instagram Unfassbar! Er war einfach so da. 

Ich habe neue Freunde gefunden und einige gehen lassen.
Bin gestolpert, wieder aufgestanden, gesprungen, gelaufen und weitergegangen.

Für mich ist 2018 ein Jahr der Erkenntnis, ein Jahr, in dem ich viel losgelassen habe, mich neu kennengelernt und ausgerichtet habe.

Habe viel gelacht, getanzt, Menschen geherzt, habe Diversität gelebt und geatmet.

Ein Jahr, welches ich noch lange im Herzen tragen werde und welches viele Weichen gestellt hat für 2019. Ein Jahr, auf das ich mich ohne Ende freue.


Und jetzt du

Wie war dein Jahr? Was hat dich besonders glücklich gemacht, was hast du geschafft? Was vielleicht nicht? Was gehst du im nächsten Jahr an?

Ich freue mich deine Zahlen zu hören.
Aber jetzt freuen wir uns gemeinsam auf die Feiertage und verbringen sie hoffentlich  mit den Menschen, die euch wichtig sind. Macht es euch schön!

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch.

Alles Liebe,
Tanja

PS: Noch mehr Fotos von 2018 findest du in meiner Insta-Story

Tanja Marfo Jahresrückblick 2018
No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.