Networking – Baue dir dein starkes Netzwerk auf

Tada – es ist bereits Mitte Januar

Wie waren eure ersten beiden Wochen des neuen Jahres? Kleines Schmankerl am Rande: Statistisch gesehen werden in dieser Zeit die meisten Vorsätze wieder gebrochen.*Lach*
Noch bleiben mehr als 352 neue Seiten und 12 neue Kapitel für ganz viel Spaß, Lebensfreude und neue Herausforderungen.
Im neuen Jahr möchte ich mich neuen Themen annehmen und dazu gehört u.a. das das Bestärken (Empowerment) und Vernetzen (Networking) von Frauen.
Dies ist mein erster Beitrag in dieser Kategorie und ich bin gespannt was du sagst.

Networking Women Kurvenrausch

Spulen wir uns kurz in den Winter 2018 zurück..

In den letzten Monaten habe ich mich ganz bewusst mit dem Thema #Empowerment (Bestärkung) und Networking von Frauen beschäftigt und mein bekanntes Plus Size Territorium verlassen.

Andere zu bestärken und miteinander zu verbinden ist ein großer Teil meiner Arbeit. Bis mir das so richtig richtig bewusst geworden ist, sind ein paar Jahre vergangen. Um so mehr achte ich jetzt darauf, wer in meinem inneren Kreis darf. Das ist ganz schön wichtig, denn Umfeld prägt bekanntlicher weise.

Was habe ich getan?

Ich war auf Film Premieren ( u. a. Female Power), habe After Work Veranstaltungen und den ersten Hamburger Salon für Frauen besucht. Habe meine Fühler ausgestreckt und mich gefragt: 
Wie sieht Unterstützung von Frauen (auf Augenhöhe) aus?
Was bedeutet gegenseitiger Support und was kann ICH selbst tun, dass wir Frauen uns mehr bestärken? Auf der Suche nach Antworten sind sehr interessante Gespräche entstanden und auch neue Freundschaften.

Networking Tanja Marfo

Meine eigenen Erfahrungen

Ich kann voller Stolz und Dankbarkeit sagen, dass ich von Anfang an Unterstützung erfahren habe ganz besonderns von Frauen. 
Ob es Hilfe bei meinen Plus Size Fashion Days war, Dreharbeiten, Freiwillige Helfer etc.. Ohne die vielen helfenden Hände wäre Kurvenrausch so schnell gar nicht gewachsen.

Aber irgendwann kommt man an dem Punkt, an dem es Menschen gibt, die in deinem Fahrwasser mitschwimmen möchten. Die sich von der Freundschaft zu dir etwas erhoffen, Unterstützung gerne annehmen und Erwartungshaltungen einem gegenüber haben. Solche Unterstützung ist immer einseitig und sehr anstrengend und zerschlägt sich spätestens dann, wenn sie nicht mehr gewährleistet wird.

Networking und Unterstützung ist für mich viel mehr als nur neue Kontakte zu knüpfen, die mir irgendwann weiterhelfen. Ich baue mir dadurch ein Netz auf, das mich hält – auch in schweren Zeiten. Ein Zusammenschluss von Frauen, denen ich vertraue und welche ich sehr schätze.

Wie kann Bestärkung unter Frauen also aussehen und was bringt sie?

Netzwerken liegt uns Ladys im Blut. Wenn wir Kinder bekommen, sind (meistens) wir es, die Playdates, Arzttermine usw. organisieren. 
Wir verabreden uns mit anderen Müttern, gehen zu Krabbelgruppen und lernen weitere Mamis kennen. Wir erschaffen uns ein Sicherheitsnetz, ein soziales Umfeld, das für uns einspringt, aufs Kind aufpasst und uns guttut. Wir Frauen sind darin richtig gut.

Warum aber fällt es (einigen) Frauen beruflich manchmal schwer zu netzwerken?

Diese Frage habe ich Tijen Onaran gestellt – meine persönliche Empowerment und Networking Queen und Gründerin von Global Digital Women.

Networking Tanja Marfo

Warum fällt es manchen Frauen beruflich manchmal schwer zu Netzwerken?

Tijen Onaran: Was ich eher beobachte ist, dass Netzwerken in Deutschland schnell mit konspirativen Treffen und Mauscheleien verbunden wird, à la „eine Hand wäscht die andere“. Schnell geht es dann um Leistung vs. „wer kennt wen“. In anderen Ländern wird dieser Widerspruch erst gar nicht aufgemacht, sondern Networking ist natürlicher Bestandteil des Jobs – und es wird genauso gelebt: man braucht Hilfe, Rat oder will einfach mal eine andere Sichtweise gespiegelt bekommen und fragt sein Netzwerk.

Ein gutes Netzwerk lebt von Diversität: je unterschiedlicher die Menschen, desto mehr kann man lernen.

Wie können wir uns beruflich bestärken und andere Frauen begeistern auch das Thema Networking für sich zu begeistern?

Tijen Onaran: Gemeinsam ist man immer stärker als alleine. Das gilt für gute als auch schlechte Zeiten.
Ich sehe mein Netzwerk beispielsweise als Talentpool, Sparringspartner, Mentoring und vor allem Ratgeber. Ohne mein Netzwerk wäre ich nicht da wo ich heute bin. Es hat mir Türen, neue Blickwinkel und Möglichkeiten eröffnet. Social Media ist übrigens der beste Eisbrecher: du kannst erstmal beobachten und schauen was dein Gegenüber interessiert und umgekehrt auch deine Themen mit anderen teilen. Insbesondere für Introvertierte sind die digitalen Kanäle der ideale Ort um zu netzwerken.

Networking Tanja Marfo

Frauen in Führungspositionen? Wie sieht es in Deutschland aus?

Tijen Onaran: Gerade hat EY eine neue Studie herausgebracht, die zumindest eine kleine Veränderung zeigt: der Frauenanteil in deutschen Vorständen ist von 7 auf über 8 Prozent gestiegen. Wenn ich diese Zahlen lese denke ich immer steter Tropfen höhlt ja bekanntlich den Stein, aber es ist jetzt endlich Zeit für einen großen Wasserfall. Trotzdem glaube ich, dass wir 2019 die erste weibliche CEO bekommen werden! Warum? Weil es 2019 ist!

Wenn ihr mehr über das Thema Networking erfahren wollt, das empfehle ich euch das Buch „Die Netzwerkbibel – Zehn Geboten für erfolgreiches Networking“ von Tijen Onaran. Es erscheint am 28.Januar 2019

Wie sind eure Erfahrungen was Networking und Unterstützung von Frauen untereinander angeht? Ich bin gespannt auf eure Kommentare und Nachrichten.

Alles Liebe,

Tanja

 

1 Comment
  1. Hallo liebe Tanja, da ich ja beruflich im medizinischen Sektor als Krankenschwester im Außendienst unterwegs bin und mir im besonderen die Rundumversorgung von Senioren besonders am Herzen liegt ist networking natürlich mega wichtig. Grade auch, um in Situationen, die schnelle Entscheidungen oder besser noch schnelle Hilfe erfordern unbürokratisch und kurzfristig Hilfe zu schaffen. Meine persönlichen Netzwerke haben mich da schon das ein oder andere mal unterstützt. Ich profitiere inzwischen tagtäglich davon und hoffe das ich es weiter ausbauen kann. Im sozialen ,medizinischen Bereich hat man es ja auch fast ausschließlich mit Frauen zu tun.
    I love networking! #networkingwomen

Leave a Reply

Your email address will not be published.